Uncategorized

Buchtipp: „Eleria“-Trilogie

Du meine Güte, wo soll ich da anfangen zu beschreiben, worum es in dieser sagenhaften Trilogie geht? Vor allem, wo am Anfang noch alles extrem verworren ist…

Die Trilogie spielt in einer Zukunft, in der der Supervulkan im Yellowstone-Nationalpark ausgebrochen ist. Vorher haben Menschen noch verschiedene „Sphären“ errichtet, eine Art Schutzzone, wo das Überleben gesichert sein soll. Diese ist hoch technologisiert mit einer 100%igen medizinischen Überwachung und künstlich gezeugten Kindern, die gemäß ihrem Talent gefördert werden, sodass jeder innerhalb der Sphären eine Aufgabe zu erfüllen hat.
Außerhalb der Sphären haben sich die Überlebenden in Clans zusammengerottet und kämpfen ums Überleben, auch gegeneinander.

Ria, Hoffnungsträgerin in einer Sphäre, erfährt durch Zufall, dass sie und 6 andere ihrer Sphärenbewohner, wegen Hochverrat getötet werden sollen. Sie versteht allerdings nicht warum. Tatsächlich können sie nur knapp ihrem Mordanschlag entkommen und müssen sich nun in der unbekannten Außenwelt verstecken. Hierbei sind sie auf die Hilfe eines anderen, eigentlich fast verfeindeten Clans angewiesen. Wobei man wissen muss, dass die Sphärenbewohner die Überlebenden als „Prims“, also primitive Wilde sehen.

Die Lage spitze sich immer mehr in den nächsten beiden Büchern zu: Die Puzzleteile fügen sich langsam und es kommt eine Wahrheit ans Licht, die man so irgendwie niemals erwartet hätte.

Die Bücher muss man in folgender Reihenfolge lesen:

1. Die Verratenen
2. Die Verschworenen
3. Die Vernichteten

Die Autorin ist übrigens Ursula Poznanski und hat sich hier wirklich selbst übertroffen. Was am Anfang mehr als verworren wirkt, ist dann irgendwann so spannend, dass man unmöglich aufhören kann.

3 Wahnsinnsbücher, die ich zu 17 Millionen % weiterempfehlen kann.

PS: Wer es noch nicht kennt – eine andere sehr geniale Trilogie ist auch „Die Bestimmung“ von Veronica Roth. Selten sowas gutes gelesen!

Advertisements

1 thought on “Buchtipp: „Eleria“-Trilogie”

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s