Erfahrungen

Warum der April doch der richtige Monat zum Heiraten war…

Ich muss ja sagen: Mit der Terminwahl unserer Hochzeit bin ich auch 2,5 Jahre danach noch mehr als zufrieden. Wir hatten das ja eigentlich und ursprünglich erst dahin gelegt, weil da ja bekanntermaßen auch mein Geburtstag ist und ich da ja IMMER gutes Wetter hatte. Wirklich. Das ist wie so ne Garantie. Wenn ihr mal irgendwas extrem geiles im freien vorhabt: Nehmt den 15.04.. Immer. Grundsätzlich. Das ist ein Naturgesetz sozusagen.
Deswegen auch die Hochzeit am 13.04.

Praxis war dann:
Mnjaaaaaaaaah, also geplant waren ja 20°C und Sonnenschein. Das war ja nich sooo pralle. Dazu muss man sagen, dass es am 12.04. das heftigste Durcheinander überhaupt war, also mit Monsun, Sonnenschein und Sturm. Das hat sich so im 30-Minuten-Takt ständig abgewechselt.
Am 13.04. hatten wir erst unser Shooting bei 11°C und bewölktem Himmel, dann leichten Regen beim Start der Kirche und ab dem Auszug aus der Kirche hatten wir strahlenden Sonnenschein bei um die 16°C schätze ich mal. Also wirklich angenehm.
(by the way: Wisst ihr, welches Wetter am 15.04. war? Genau – über 20°C und Sonnenschein, as usual)

Okay, es hätte besser sein können. Aber wisst ihr was? Wir sind an dem übelst heftig heißen Samstag, wo es deutschlandweit um die 40°C hatte, unterwegs gewesen. Und da hab ich direkt mal gesagt „Ey Schatz…überleg mal: JETZT heiraten.“. Baaaah, ernsthaft. Zum ersten hat sich die Hitze ja in den Räumen schon ordentlich aufgestaut die Tage über. Ich glaub selbst in ner normalerweise echt kalten Kirche hat die Luft nur so gestanden. Unsere Location hatte beispielsweise eine riesige Fensterfront, wo die Sonne auch gut reinknallt…glaube das wäre auch alles andere als angenehm gewesen.
Und dann erst noch die ganzen anderen Probleme:

  • diese Fünfhunderdreiunanchzigtrillionen (plusminus… also gefühlt mal auf jeden Fall) Schichten vom Kleid. Das ist übrigens ein absoluter Mythos, dass es ja wegen dem Reifrock schön luftig ist, so nebenbei. Schön wird es dann noch, wenn man zusätzlich entweder im Kleid oder in einer Corsage eingeschnürt ist.
  • Frisur: Oooh ja. Entweder mit schönem langen Schleier oder mit offenen Haaren, die dann schön im Nacken pappen.
  • Das Makeup ist auch sehr fließend. Im Sinne von: Wie ein Fluss. Fließt nämlich, wenn es blöd läuft, einfach mal weg 😉
  • Und dann noch die schwitzenden Gratulanten, wo man dann auch mal sämtliche aus Drüsen herausfließende Flüssigkeiten an der jeweiligen Schulter der Braut verteilt werden
  • ….vom Anzug der Herren mal ganz zu schweigen.

Also, das ist natürlich nur meine ganz objektive Meinung. Aber echt, ich hätte da absolut keinen Bock drauf. Ich hab z.B. bei so ner Hitze gar keinen Bock auf das geile Menu/Buffet an dem Tag. Wirkliche Lust auf Alkohol und Sahnetorte (schon bezeichnend, was ich zuerst nenne^^) hätte ich glaube ich auch nicht.

Kurzum: Ich glaub, wir haben schon alles richtig gemacht mit dem April…

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s