Krissy on Tour, Möööööhp!

Also, wenn man solche Freunde hat….

Nee, echt… also, das muss ich euch erzählen. Tatort: Frankfurt am Main Nach laaaaaaaaanger, langer Zeit haben die liebe Laura und ich uns endlich mal wieder getroffen. Eigentlich voll die Schande, weil uns nur ca. 70km trennen und wir schaffen es echt nicht, uns mehr als 2x im Jahr zu treffen 😉 Aber jetzt nochmal von vorne: Wir sind zu Vapiano und wollten ne Kleinigkeit schlemmen und halt einfach mal bisschen quatschen. Wir stellen uns also an (Krissy hat ja wieder was dazugelernt, wie das so bei Vapiano abläuft) und bestellen unser Futter. Und auf einmal merke ich: ‚Scheiße, irgendwie ist mir komisch‘. Ich hab mich kurz bei Laura abgemeldet und wollte einfach nur raus. Irgendwie wollte ich mich dann aber doch eher nur hinsetzen. Ich saß also da und ich hab gemerkt, dass ich immer mehr die Kontrolle über meinen Körper verliere. Alles hat sich gedreht, mir war heiß und kalt gleichzeitig und alles war immer weiter weg. Ich hab dann den Kellner gebeten, dass er mich nach draußen begleiten kann. Ich musste echt einfach nur raus. Gott, gings mir scheiße. Jou….das nächste, an was ich mich erinnern kann, war dann, dass ich auf ner Bank gelegen habe. Kreislaufkollaps. Perfekt. So langsam kam auch das Gefühl und die Kontrolle wieder zurück und ich bin relativ schnell wieder zu mir gekommen. Mittlerweile wurde auch der Notarzt und der Krankenwagen verständigt. Jetzt müsst ihr aber wissen: Sowas hatte ich schon zig mal, wobei es gestern besonders komisch war. Ich hab eigentlich genug getrunken – vielleicht aber für die Temperatur bisschen wenig gegessen. Das war’s dann wohl auch. Lauralein und die Mitarbeiter haben sich echt sehr süß um mich gekümmert. Ich hab gleich was zum Kühlen bekommen, viel Wasser und Laura hat mir gleich Cola verabreicht. Mittlerweile ist auch der Krankenwagen mit Blaulicht angerückt. Der Notarzt wurde gleich abbestellt, ich durfte aber nochmal zum Rapport in den Krankenwagen. Blutdruck und Blutwerte waren normal und mittlerweile ging es mir wirklich wieder gut. Hab noch ein paar doofe Witze mit den Sanitätern gerissen und durfte dann mein Aufmerksamkeitsbedürfnis wieder beenden. Laura hat noch den netten Vorschlag gemacht, dass ich mich das nächste Mal einfach nackig auf die Straße stellen soll – ich brauch ja wohl nicht gleich umkippen. Jap, ich glaub das mach ich auch mal so. So Krankenwagen mit Blaulicht in der Frankfurter Innenstadt is ja mal voll Oldschool… Wie gesagt, mir gehts jetzt auch wieder gut. Mein Kreislauf ist ja allgemein nicht grad Hulkmäßig aufgebaut. Der hat mehr so die Stärke von nem Briefkastenschlüssel. Sehr uncool. Und falls ihr von Laura hören solltet „Lauraaaaa…ernsthaft, als ich umgekippt bin – hab ich was peinliches gemacht? Gerülpst? Gepupst? Oder noch schlimmer: Hat man meinen Schlüpper gesehen? Also jetzt ernsthaft? Hat man?“…das stimmt gar nicht. Die is nur neidisch, weil sie nicht die Aufmerksamkeit hatte 😛 (dass mir das auch echt passieren muss, wenn ich n Kleid anhab. Is klar. Und falls ihr euch die Frage stellen solltet, ob ich DIE Unnerbux anhatte – naaaahaaaaain 🙂 ).

So, und wer mag, der darf sich die Geschichte auch gerne nochmal aus Laura’s Seite durchlesen. 

Was ich nur vollkommen verdrängt hab (Danke für die Erinnerung, Lauralein!): Die haben mir zur Kühlung so nen OP-Handschuh mit Eiswürfeln befüllt. Kennt ihr die Dinger? Die man zum Putzen anzieht? Die so aussehen wir Kuheuter, wenn man sie zuhält? Ich hatte sozusagen gekühlte Kuheier zum Kühlen 🙂 Sah phänomenal aus. Aber gut, es war zweckmäßig und hat der Kühlung echt gut gedient. Wobei sogar die Sani’s im Krankenwagen gefragt haben, ob ich das denn noch brauche, weils halt echt scheiße aussieht 😉

Aber wie gesagt: Alles wieder tutti. Ich konnte sogar wieder Autofahren danach (auch, wenn ich mich an diese Spurhopper in Großstädten nie gewöhnen werde. Und das Gehupe, ey das Gehupe…waaaah). Aaaaaapropos Autofahren (HA! Wat ne Überleitung :-)) – Sucht ihr aktuell ein schönes Autochen? Zufällig ein rotes? Jaaa Ladies, ich hab euch durchschaut, ihr wollt ein rotes. Zufällig nicht so was protziges, aber doch so badaboooom-mäßig? Und ihr wollt im 4-stelligen Bereich bleiben? Jaaa, wusste ich doch. Ich hab da was für euch: Einen sau coolen Honda Civic. Die Laura verkauft ihren nämlich aktuell. Schaut mal rein – das Ding ist echt richtig cool. So, habt ein schönes Wochenende. Soll ja knalleheiß werden, ne? Und immer schön viel trinken und essen. Vor allem, wenn ihr in Großstädten seid. Ihr wollt ja nicht, dass es euch so wie mir ergeht, ne? Und zieht mal sicherheitshalber Shorts an. Man weiß ja nie, wenn jemand mal einem unter den Rock gucken kann, gelle? 🙂

Nochmal DANKE für deine Hilfe, Süße!

Advertisements

3 thoughts on “Also, wenn man solche Freunde hat….”

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s