Das Zuhause, Möööööhp!

Ich so:

Gestern zu meinem Mann: „Ey Schatz, guck mal. Voll krass. Ich hab nen Trizeps!“. Und ja, bevor jetzt alle Superbrains der Welt wieder schreiben ‚Tz, du Unwissende. Jeder Mensch hat einen Trizeps‘. Neiiin – ich nicht. Zumindest war ich mir dessen Existenz nicht wirklich bewusst. Ich glaube, der war bisher so in meiner rechten Arschbacke. Aber jetzt? Wenn ich meinen Arm so anspanne, also stellt euch mal vor, wie ich in so ner Bodybuilder-Position dastehe – ey da ist ordentlich was. So richtig Muskelmasse. Und ja, auch ein Trizeps. Voll krass, oder? Hatte ich nicht mal, als ich im Fitnessstudio wie ein Tier mehr so schwache klägliche Maus trainiert hatte. Und das geile ist an so ner Renovierung (irgendwas Positives MUSS es ja schließlich geben): Ich hau mir das ungesundeste Zeug rein, also abends um 9 noch ne Pizza oder so n Mist oder irgendwas übelst fettiges (nicht, dass Pizza nicht fettig wäre…) rein – und ich nehm ab. Alter! Wie geil ist das denn bitte? Mein Bauch ist so flach wie das letzte Mal vor 5 Jahren und meine Klamotten sind mir zu groß. Das gibt wieder n fettes Sternchen aufm Tussikonto sag ich euch.

So, was gibt’s zu berichten, so 5 Tage (FÜNF TAGE!) vorm großen Umzug:

  • Wir sind jetzt offiziell umgemeldet. Auch meine Gehaltsabrechnung wurde schon an die neue Adresse adressiert.
  • Allgemein lässt sich sagen: Es geht voran. Im Schlafzimmer liegt schon der Boden und das sieht dann so aus (guuut, noch ohne Zierleisten. Aber drauf gesch….ähm. Ja.). Die Wand – ihr wisst ja…dahinter befindet sich der begehbare Kleiderschrank. Whoohoooooo!

Schlafzimmer Schlafzimmer (2)

 

Schön ist es auch noch, wenn man so in Richtung Tür blickt…

Schlafzimmer Tür

Was man dann aber auf gaaaaaaar keinen Fall machen darf: UMDREHEN. NEIN!  NICHT UMDREHEN! Unter GAR KEINEN UMSTÄNDEN. Und selbst, wenn Godzilla aus dem Schlafzimmer rauskommt (das könnte üblicherweise ich sein, so morgens unter der Woche) – NICHT UMDREHEN. Denn sonst sieht man das hier:

Bad gesamt

Ja, wat soll ich sagen: Das ist noch die größte Baustelle – unser Bad. Aber auch hier sieht man ganz ordentliche Fortschritte. Immerhin kann man im Gegensatz zu letzter Woche mal schon annähernd eine potentielle Dusche erkennen:

Dusche

 

Also, klar: Es ist alles noch ein Haufen Arbeit. Aber: Es wird. Der größte Fortschritt ist seit gestern da: Unsere Heizung läuft. Und ihr glaubt gar nicht, wie man sich über sowas wie warmes Wasser freuen kann 😛

Außerdem haben wir gestrichen wie die Weltmeister. Und dann im Wohnzimmer angefangen Laminat zu verlegen. Blöderweise sind manche Bretter schepp wie sau und mein Mann (oder auch: Tim Taylor) hat den Laminat auf dem Boden zurechtgeschnitten – blöderweise kommt der ganze Dreck ja auch hinten aus der Säge wieder raus und so wurde meine frisch gestrichene weiße Wand zum Klo für Holzdünsch – blöd das 😉

Aber: Es wird, es wird, es wird. Früher oder später. Puuuuuuh!

So, eins muss ich euch noch erzählen – LÄ-CHER-LICH! Aber natürlich ein Pendlererlebnis:
Ich bin Samstag auf der Autobahn gefahren. Ich, Frau, im 75 PS-Polo. Aber: mit 160km/h auf der linken Spur. Wie das so auf Autobahnen ist, ist da nun mal auch Verkehr. Ich war wie gesagt links und logischerweise war auf der mittleren Spur auch Verkehr. Und diese Autos waren natürlich auch langsamer als ich. Logisch, ne? Vor mir auf der linken Spur waren allerdings auch bestimmt noch 5 oder 6 Autos, so in ca. 300-400m Entfernung. Und was sagt einem das logische Hirn, wenn rechts von dir auf der Spur Verkehr ist und die Autos vor dir in gleicher Geschwindigkeit weiterfahren? Rischdiiisch: Du bleibst da, wo du bist.
Es soll aber allerdings auch Menschen geben, die dann denken „Fahr doch unter den Autos durch“. Oder „Flieg doch drüber“. Oder „Schieb das Auto neben dir auf der Spur einfach weg, damit ich mit meinem Auto mit dem ich wahrscheinlich Dinge kompensieren möchte voran komme“. Also, ihr könnt es euch denken: Genau so ein Mensch kam in seinem fetten BMW angeheizt. Und gibt mir Lichthupe, regt sich auf,… ich lass mich durch sowas ja null beirren. Was hätte ich auch machen sollen, wenn vor mir Leute sind und ich mit der Geschwindigkeit gut mitschwimme? Egal. Ich bin also an den Autos auf der mittleren Spur vorbeigefahren und dachte mir, ich bin ja nett: ‚Ach komm, lässte den Penner einfach vorbei‘. Und was macht der Volldepp? Fährt mit GLEICHER Geschwindigkeit an mir vorbei. War null schneller. Ich bin natürlich meinem Vordermann entsprechend nähergekommen und bat den BMW-Fahrer mittels Gestik und Gekreische ‚BEQUEM DICH DOCH BITTE UND FAHRE ENDLICH AN MIR VORBEI‘. Der nette BMW-Fahrer bequemt sich laaaaaaaangsam an mir vorbeizufahren. Ich schere also hinter ihm ein und fahre hinter ihm her. Er schert vor mir auf der mittleren Spur wieder ein und ich natürlich hinter ihm. Und was macht er? Rischdiiiiisch – mal schön fett durchbeschleunigen und der kleinen Tussi im weißen kleinen Polo zeigen, wer hier der Stärkere ist. Natürlich habe ich das heulen angefangen, weil der Idiot einen Polo abgezogen hat. Gut, das war mehr vor Lachen, denn ich habe seine Geste (hochgehobene Hand á la „So, UND WAS JETZT? WO BLEIBSTE JETZT, HM?) schon sehr wohl verstanden. Ich bin also tatsächlich in schallendes Gelächter ausgebrochen. Der BMW-Fahrer war dadurch natürlich dezent angepisst. Denn jetzt hat er mir den Todesstoß gegeben: Er hat seine SCHEIBENWISCHANLAGE benutzt. Wohoooooooooooo!!!
Idioten gibts, oder?

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s