Das Zuhause

Das is doch wieder so n Frauending…

Jaja, während unser Häuschen noch fast im Rohbauzustand ist, macht sich die künftige Dame des Hauses schon Gedanken um die Inneneinrichtung. Und während der Hausherr noch brütet, welche Platten wir wo einsetzen und wie wir verputzen, die Heizung anschließen und überhaupt…macht sich die Dame des Hauses Sorgen darüber, ob sie auch die passenden Kissen findet, die sie für die Couchdeko so haben will 😉
Und für uns steht fest: Die Einrichtung des Hüttchens wird so ganz anders, als bisher. Unser aktuelles Wohnzimmer sieht nämlich so aus:
Wohnzimmer
Und ja, ich trauere. SEHR SOGAR. Um diese wunder, wunderschöne Couch, die wir leider nicht mitnehmen können. Die Ottomane ist so auf der ganz falschen Seite und leider ist die Couch auch viel zu groß für unser künftiges Wohnzimmer. Aber davon mal abgesehen: Ich freu mich auch richtig drauf, dass alles ganz neu wird. Weil wir nämlich so gut wie gar nix aus dem Wohnzimmer mitnehmen. Die Schrankwand fliegt raus – stattdessen folgt so ein schnuckeliger Fernsehschrank vom Möbelschweden. Ist ja selbsterklärend, was da draufkommt – rischdiiisch, die Hauspflanze Kundigunde!
So wirklich viel mehr kommt gar nicht an die Wand, außer noch so kleine Brettchen, wo wir Bilder dranhängen. Ich bin so froh drum, dass wir nicht mehr so ne riesen Schrankwand mit Vitrine und dem ganzen Kram haben werden, denn an die Seite der Wand kommt ja noch unsere Stella hin (ihr wisst ja, die italienische Putzfrau der Kamin).
Wie gesagt – unsere Couch können wir leider nicht mitnehmen. Stattdessen kommt evtl. dieses kleine, süße Ding ins Wohnzimmer, natürlich noch mit schönen, weißen Zierkisschen (die ja die Hausdame bisher noch nicht entdeckt hat, wie gesagt). Ein neuer Teppich kommt wahrscheinlich auch noch her. Der alte ist irgendwie voll eklig und abgeranzt schon alt 😉
Ja, und einen Wohnzimmertisch in dem Sinn haben wir auch nicht mehr. Stattdessen gibt es so ein kleines Beistelltischchen vom Möbelschweden, was ich noch ein bisschen mit Maskingtape bearbeiten möchte.

Wir haben ja ein offenes Wohn-/Esszimmer mit einer groooooßen Öffnung. Heißt also: Man sieht beides von außen. Unser Esszimmer nehmen wir erstmal mit, aber da kommt auch auf jeden Fall etwas neues her. Müssen nur mal checken, wann genau. Und unser schönes Eiffelturmbild aus der jetzigen Wohnung kommt natürlich auch mit
Esszimmer

Über kurz oder lang kommt wie gesagt ein neues Esszimmer her. Und auf die eine Seite kommt das große Eiffelturmbild – auf die andere Seite soll mal ein passendes Sideboard her. Und darüber kommt dann DIESES BILD. Der Ooooberhammer, oder 🙂

Ach so, und ins Wohnzimmer wird unser Urlaubsfoto vergrößert und auf Leinwand gedruckt, nämlich das süße hier:
NY
…ist übrigens mein absolutes Lieblingsbild vom New York-Urlaub und das war morgens auf der Brooklyn Bridge. Leider hab ich das nur mit dem Handy geschossen… aber das wird schon.

So, Inneneinrichtung steht also. Jetzt müssen wir nur noch das Haus ein bisschen bewohnbar machen und los geht’s 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s