mal nachgedacht

…was mich aktuell so beschäftigt

Heute wird es mal ein bisschen ernsthafter bei mir…liegt aber auch einfach daran, dass ich aktuell ziemlich ernsthaft drauf bin.

Selbsteinschätzung ist eigentlich immer schwierig, da das Bild je nach Gemütszustand auch etwas schwankt. Aber generell schätze ich mich schon als lebenslustigen, aber doch auch vernünftigen Menschen ein mit einem gesunden Selbstbewusstsein. Und ich will jetzt nicht meine Vergangenheit ausbreiten und breittreten – aber auch wenn ich aktuell schon ein tolles Leben führe: Einfach war es nicht immer. Weiß Gott nicht. Sicher, es gibt auch immer Menschen, die es schlimmer trifft. Aber ich finde, darum geht es nur in zweiter Linie. Wenn man an sich selbst denkt, dann hat man eben nur die eigene Situation vor Augen und nicht die der anderen. Es mag bis zu einem gewissen Punkt vielleicht helfen, dass man sich sagt „Es gibt immer jemanden, dem es schlechter geht. Nu stell dich mal nicht so an, du Memme“. Nur was ist, wenn dieser Punkt überschritten ist? Was ist, wenn man sagt „Was interessieren mich die anderen? ICH hab ein Problem und ICH muss entscheiden, ob das ein größeres oder ein kleineres ist?“.
Bei mir ist es aktuell so, dass es eigentlich viele kleine Baustellen sind. Viele kleine Problemchen, auch aus der Vergangenheit, die mich aber immer mehr im Alltag einholen, sodass meine Stimmungen vom berühmten Himmelhochjauchzend bis hin zu zu Tode betrübt reichen. Und der Zustand ist nicht schön. Ich merke, dass ich mich immer mehr von allem abkapsel und mich nur in irgendne Ecke zusammenkriechen will. Nix hören, nix sehen und schon gar nix sprechen. Ich verändere mich – und das zum negativen. Der Stress mit dem Haus und dadurch natürlich auch veränderte Freizeiten oder auch veränderte Zeiten, um einfach über Dinge nachzudenken, tut auch sein Übriges.
Ihr wisst ja – ich hasse Selbstmitleid. Auch bei mir. Und daher hasse ich meinen Zustand. Ich mag es selbst nicht, dass ich mich so sehe und mich immer wieder in so einer Negativspirale sehe. Und in so einem Zustand lasse ich nichts und niemanden an mich ran. Auch kein schöner Zustand. Weder für mich, noch für mein Umfeld, schon gar nicht für mein engeres Umfeld.
Daher habe ich mich entschlossen, dass ich da raus möchte. Und damit fängt es an: Einfach wollen. Nicht mehr verkriechen und sich einreden: Das wird schon wieder. Nein, ich will da raus. Ich will was verändern. Wie das letztendlich gelingt, das müssen wir sehen. Vielleicht geht es tatsächlich alleine und natürlich mit Unterstützung des Umfeldes. Vielleicht auch nicht und ich werde mir entsprechende Hilfe suchen. Keine Angst, es ist tatsächlich nicht allzu schlimm. Mir geht es einfach nur nicht gut und das will ich ändern.

Warum ich das öffentlich poste? Ganz einfach: Wenn jemand eine Grippe hat, dann geht man zum Arzt. Und wenn es einem psychisch nicht allzu gut geht? Was dann? Leider ist es tatsächlich so, dass man in der Gesellschaft als Weichei da steht, sobald man einfach an einem Punkt ist, wo man psychisch etwas schwächelt. Aber ich finde: Das ist einfach nur falsch. Ich bin kein Weichei, nur weil ich sage „Bei mir geht psychisch was nicht in die richtige Richtung“. Ich bin deswegen nicht krank oder gestört oder total plemplem. Ich muss mich nicht schämen, nur weil mir gerade viele Dinge zu viel werden und es mir nicht gut geht. Deswegen: Musste einfach mal raus jetzt.

Aber macht euch keine Sorgen: Ich bleibe euch blogtechnisch in gewohnter Art und Weise erhalten 🙂 Und in die Geschlossene mit Zwangsjacke muss ich auch nicht. Noch nicht. Hoffentlich. Schaun wir mal 😉

Advertisements

2 thoughts on “…was mich aktuell so beschäftigt”

  1. Schnucki, ich glaub du weißt, dass ich eine der wenigen auserwählten bin die sehr genau weiß wie es dir geht 😉 Ich würd sagen wir packen es an. Und wenn der Stress mit deinem Haus rum ist und du mehr Zeit für Privates hast, dann fahren wir beide mal schön in ein Wellness-Wochenende!
    Ich denk an dich du weißt wo du mich findest 🙂

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s