Das Zuhause

Wir haben uns ne Stella gekauft!

„Bitte WAAS habt ihr?“. Okay, ich geb euch jetzt Auswahlmöglichkeiten, was es sein könnte:
1. Wir haben uns ein Wörterbuch „Deutsch-Lateinisch“ gekauft und es Stella genannt.
2. Wir haben uns einen Stern gekauft, weil uns das Lied „Ein Stääärn, der daaaainen Naaaahmen treeegt“ inspiriert hat.
3. Wir haben uns eine Gummi Puppe gekauft und diese Stella genannt.
4. Wir haben uns eine römische Putzfrau gekauft.

Rischtiiiiisch…es ist Nummer 4. Mir geht das so auf die Nerven, wenn ich ständig putzen muss und da hab ich mir gedacht: Gönn ich mir doch mal was. So ne polnische Putzfrau gehört ja mittlerweile zum Hausstand eines jeden, der etwas auf sich hält. Und ich steh einfach drauf, wenn jemand den Besen schwingt und dabei „Wafang….“ schreit. Und wenn sie noch Pasta und Pizza machen kann, dann ist es ja wohl echt perfekt.

Öh, wie jetzt? Glaubt ihr mir nicht? Hallo? Ist das so unrealistisch? Also meine werte Leserschaft, ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass ich euch so dermaßen anlügen… jaaaa, okay. Vielleicht hab ich ja irgendwie so ein biiiisschen geflunkert…

Neiiin, also jetzt mal Budder bei die Fische: Wir haben uns ne super günstige Stella gekauft. „Ja wat issn nu ne Stella?“. Also, ne Stella ist ein Kamin. Ich weiß, das ist der mit Abstand bescheuerteste Name für nen Kamin. Mal abgesehen von „Wurmtraud“, „Elfriede“ und „Chantal“. Okay, vielleicht der Viertbescheuertste Name für einen Kamin.
Und jetzt kommt das Beste: Das war ein Schnäppschööööön. Gut, ne? Ursprungspreis war nämlich satte 379 Öcken. Aber auch das waren wir bereit zu bezahlen, weil ich mich so in den Kamin verliebt hab. Also, nicht dass ihr jetzt denkt, dass ich so ein perverser Kaminp*pper bin. Also, objektophil oder so bin ich nicht (jaaa, es gibt tatsächlich objektophil. Googelt mal. Ernsthaft, macht mal :-)). Aber ich fand den hübsch und total passend für unser künftiges Wohnzimmer. Weil die Rundungen und die sanften Kurven…neiiiin, ich bin wirklich nicht objektophil 🙂 Über Objektophile gab es übrigens mal eine Doku, da war einer so richtig verknallt in ne Dampflok mit Vollzug und so… Doch wirklich jetzt…
Ähm, ja, wo war ich. Genau, der Preis. Also, ursprünglich 379 Öcken und jetzt….Trommelwirbeeeeel… sagenhafte 189 €! Also mal ehrlich: Wer hätte DA widerstehen können, hm?

Schaut, das ist die Süße…
Kamin
Sehr ihr diese schönen Kurven? Wie es erst breit wird, dann schmaler, wie eine schöne Taille,…dann diese Silhouette….neiiiin, ich bin wirklich nicht objektophil 🙂

Advertisements

2 thoughts on “Wir haben uns ne Stella gekauft!”

  1. Nur mal so eine Frage: Baumarkt oder Fachgeschäft? Hab mal mitbekommen, dass die ausm Baumarkt beim Punkt Sicherheit nicht unbedingt gut sein müssen, beispielsweise wegen Heißwerden und Anfassen und so. Der Speckstein könnte auch aus einem minderwertigem Material sein und die Abgabe der Wärme nicht ganz so gut….

  2. Huhu Susilein,
    jap, Baumarkt. Klar, die Qualität ist mit dem vom Fachhandel wahrscheinlich nicht zu vergleichen. Aber ich bin eigentlich ganz guter Dinge, da meine Schwiegereltern denselben haben. Und mal ganz unter uns: Für 189€ kann ich mir notfalls alle 2 Jahre einen neuen kaufen, bis sich die Kosten von einem großen Fachhandel-Kamin einigermaßen amortisiert hätten 😉

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s