Uncategorized

Ich hab lange nach einer Überschrift hierfür gesucht, aber ich finde einfach keine, die dem gerecht wird, was ich euch jetzt erzählen muss.

Gestern haben wir eine Reportage gesehen. Ich will mal kurz versuchen zusammenzufassen, worum es ging. Jeder von euch kennt ja bestimmt Dominik Brunner, DAS Beispiel für Zivilcourage. Leider musste er das mit dem höchsten Preis bezahlen, den man bezahlen kann. Ihm zu Ehren und als Zeichen für Zivilcourage wurde die Dominik Brunner Stiftung ins Leben gerufen.
In der Reportage gestern ging es um eine Geschichte, die in Russland stattgefunden hat: Der 25-jährige Daniil Safin steht mitten im Leben: Er studiert Jura und möchte bald heiraten. Eines Nachts wurde von Freundinnen per SMS benachrichtigt, dass sie von mehreren Männern belästigt werden. Daniil zögerte nicht und fuhr zu dem Ort, um seine Freundinnen vor einer möglichen Vergewaltigung zu schützen. Die Frauen können fliehen. Jedoch die Täter verprügelten Daniil daraufhin aufs Schwerste und traten u.a. mehrmals gegen seinen Kopf. 6 Monate lang lag er in Russland im Wachkoma, bevor die Ärzte ihn aufgeben wollten. Die Mutter von Daniil kämpft weiter: Er wird in eine Spezialklinik nach Deutschland verlegt und wacht bald aus dem Koma auf. Durch die Tritte wurde Daniil’s Hirn so stark geschädigt, dass Daniil ein Pflegefall ist. Viele Behandlungen sind nötig, um ihn wieder ins Leben zurückzurufen. Aber Daniil und seine Mutter kämpfen und die vielen kleinen Fortschritte, dass er z.B. Gelenke langsam wieder bewegen kann und auf seine Umwelt reagiert, zeigen dies.
Die Behandlung wird ausschließlich über Spenden der Stiftung finanziert. Viel wurde bereits ausgegeben und viel viel mehr ist noch nötig. Und ich stimme einem Satz eines behandelnden Arztes von Daniil vollkommen zu: Daniil hat so viel für die Gesellschaft getan – die Gesellschaft muss ihm etwas zurückgeben.
Ganz genau! Und daher war es für uns selbstverständlich, dass wir Daniil unterstützen möchten. Selten hat mich ein Schicksal so sehr berührt. Daniil ist so ein unglaublich mutiger Mensch und musste so hart dafür bezahlen. Das Mindeste, was wir tun können, ist ihm zu helfen.

Das Thema Zivilcourage ist sehr schwierig. Am Fall von Dominik Brunner hat man das natürlich auch gesehen. Ich weiß nicht, ob ich diese Zivilcourage hätte. Aber jeder Mensch, der sich so verhält, hat meinen tiefsten Respekt und meine Bewunderung. Es ist einfach grauenhaft, dass Zivilcourage teilweise so bestraft wird.

Mehr Informationen zu Daniil mit den Spendendaten gibt es hier. Und ich hoffe mir so sehr, dass Daniil bald wieder ins Leben zurückfindet. Ich hoffe es wirklich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s