Optik ist wichtig

Kreiiiiiiisel

Neiiin, ich meine nicht den Spielzeug. Und ich meine nicht das Karussell aufm Jahrmarkt. Aber ihr wisst bestimmt, was ich meine… Kennt ihr bestimmt gell? Ich weiß, ich bin mal wieder eine von der ganz neuen Sorte, weil ich mal was entdeckt hab, was wahrscheinlich schon alle anderen kennen. Morgen komme ich dann mit folgenden Neuigkeiten:
„Das elektrische Licht kommt!“
„Ab morgen: Autos mit Motoren. Fred Feuerstein kann freigelassen werden“
oder auch
„Sensation! USA plant Mondlandung“.

Ich weiß. Ich bin so manchmal wirklich nicht schnell. Es hat z.B. auch wirklich lange gedauert (oder verhältnismäßig lange), bis ich mal ein Smartphone hatte. Während meine LBF schon lange WhatsAppte und mit davon vorschwärmte, habe ich noch SMS getippt. Neiiin, ich bin nicht zur Telefonzelle gerannt, ihr Hühners 😉 Aber: Auch bei mir kommt mal der Fortschritt an, der bei mir da heißt: Kleiderkreisel. Ich frag mich ernsthaft, wieso ich teilweise so ein Schweinegeld in Abendkleider etc. pumpe, die ich eh nur einmal anhabe. Warum schau ich nicht dort? Also, ich mach das künftig immer so, dass ich zuerst mal da schaue. Gut, ich werde höchstwahrscheinlich nicht meine Unnerbuxen da kaufen. Ihr wisst ja, ich sammle meine alten, die ich seit 10 Jahren habe und ziehe sie weitere 10 Jahre an. Übrigens: Ich hab letztens bei einer, nicht beim gestreiften Schlüpper, gesehen, dass tatsächlich noch die Größe drin steht, die da heißt: 34. VIERUNDDREISSIG. Richtig. Eine 34er Unnerbux ist auf Größe 40/42 geweitet worden, alleine durch 10-jähriges Tragen und einem immer breiter werdenden A…ähm…Hintern. DAS soll mir mal einer nachmachen!. Also, alleine, schon aus meiner persönlichen Überzeugung, dass man Unterhosen bis ins Unermessliche weiten kann (wobei ich nicht hoffe, dass ich sie noch ins Unermessliche weiten muss. Sonst brauch mein Hintern bald ne eigene Postleitzahl!), kann ich unmöglich gebrauchte Unterwäsche kaufen. Ach ja, aber falls Fragen auftauchen: Ich kaufe natürlich auch neue Unterwäsche. Aber die habe ich nur bei besonderen Anlässen an (Namenstag, Geburtstag und der Nationale Tag der Unterhose. Aber dann is schluss mit lustich!).
Ach so, ich war ja beim Kleiderkreisel: Also, ich habe mir jetzt mal zwei Kleidchen bestellt. Ein Strickkleid und ein Spitzenkleid. Rrrrrr. Bin mal gespannt, wie beide aussehen, wenn sie ankommen. Ihr bekommt natürlich ein Foto. Bin ja nich die Klum, die am Ende kein Foto für euch hat.

Advertisements

2 thoughts on “Kreiiiiiiisel”

  1. Hab ich vor gut zwei Monaten auch für mich entdeckt. Hatte einiges aussortiert, vor allen Dingen Parfums die ich innerhalb der letzten Jahren geschenkt bekommen aber nicht genutzt habe. Die sind auch weggegangen wie warme Semmeln. Leider habe ich mit einer KKreislerin schon die Erfahrung gemacht, dass sie einer privaten Verkäuferin, was Geschwindigkeit bei Kommunikation und Versand angeht, die gleichen Maßstäbe ansetzen wie bei einer gewerblichen Verkauf auf Onlinehändlern. Sie hatte mich angezickt, dass das ja so langsam ginge und sie das Kleidungsstück für den Urlaub haben möchte. Da war es bereits Mittwoch (konnte den Tag vorher nicht reinschauen, da ich den ganzen Tag unterwegs war). Und Samstag wollte sie fahren. Ähm…. ich hab noch ein reales Leben und hocke nicht vorm Profil die gesamte Zeit.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s