Leseratte, mal nachgedacht, Optik ist wichtig

Wäre doch mal was….

Ich bin ja so ne kleine Leseratte und ich glaub, dass die Speicherkapazität von meinem Ebook-Reader nicht mehr allzu lange reicht 😉 Ich lese wirklich viel und beinahe alles, aus jedem Genre.
Unter anderem lese ich auch mal einfach vorhersehbare Liebesschmöker, wo man ja schon weiß, wie es ausgeht. Aber irgendwie isses ja manchmal trotzdem ganz schön und gaaanz doll was fürs Herz (Anmerkung: Ich habe selbstverständlich auch ein Herz und jaaa, das kann man auch manchmal zum schmelzen bringen. Nicht leicht, gebe ich ja zu. Aber durchaus möglich :-)).

Aber ich frag mich eins: Warum ist in solchen Romanen immer alles so perfekt? Kann da nicht mal ner bildschönen Dame so ein richtig fetter Eiterpickel auf der Nase wachsen? Und der bildschöne Herr (der selbstverständlich der bildschönen Dame voll verfallen ist, auch wenn seine Männlichkeit es noch nicht zugeben will) will beim Date den Pickel ausdrücken. Hey, das wäre doch mal was, oder? Bringt Spannung rein und wäre witzig. Und jetzt sagt bloß nicht, dass Pickel in so eine romantische Szenerie nicht reinpassen. Das wäre nur realistisch, denn: Pickel kommen immer dann, wenn man sie nicht braucht. Denn jaaa, ihr wisst ja: Selbst an meiner Hochzeit hatte ich nen Monsterpickel. Gut, mein Mann kam jetzt nicht total wuschig auf mich zu und wollte ihn mir ausdrücken. War aber auch mehr so Modell „Ich habe mich für immer in deinen Poren festgesetzt und werde dich nie verlassen“. Also, der Pickel. Nicht mein Mann. Zu dem passt nur das mit dem „nie verlassen“. Hoffe ich doch mal.

Oder warum müssen die in den Büchern nie mal aufs Klo? Ich verlange ja keine akribische Beschreibung potentieller Würste, sondern einfach nur „Muss mal Pipi“. Ja, auch das wäre typisch Frau. Denn Frauen müssen auch immer Pipi. Ein paar Tröpfchen kommen doch immer, oder?

Oder warum haben die auch nie ihre Periode? Ich mein, ich brauche euch ja jetzt nicht sagen, wie realistisch das Szenario ist 😉 Aber das da nicht einfach mal kommt „Puh, heute habe ich meinen Kram aber echt heftig. Bah ist das eklig!“. Nö, ham se einfach nicht. Und wenn, dann dient das wohl nur dem Spannungsbogen, dass die Periode aufgrund von ner Schwangerschaft ausbleibt. Teilrealismus nenne ich das.

Und warum müssen Frauen NIE pupsen? Das gibts doch nicht, die müssen doch innerlich fast zerreißen. Ist ja nicht so, dass ich immer und überall pupse. Aber bei so ner langen Buchhandlung müsste ich glaube ich schon mal. Ich muss ja schon, wenn ich das Buch lese, öfter. Außer bei „Dublin Street“, da musste sie mal pupsen, die Protagonistin. Ist doch mal schön.

Also, ich finde, das ganze müsste viel realistischer sein. Ihr Autoren dieser Welt, die ihr alle meinen Blog lest: Lasst Frauen mal Pickel wachsen, lasst sie pupsen und lasst sie mal aufs Klo gehen. Oder: Dann würde eigentlich das ganze Buch daraus bestehen, oder? Wäre vielleicht auch nicht so spannend. Also, Autoren dieser Welt: Hört besser doch nicht auf mich 🙂

PS: Ihr wollt noch nen Ohrwurm? Kriegt ihr: Lorde: „Royals“. Sehr geile Nummer, oder?

..übrigens gehe ich morgen mal wieder zu nem Musical. Jaaa, und ich warte schon gespannt die Kommentare ab mit: „Jaaaa, endlich wieder ein Bericht“. Genauso, vielen Dank 🙂

Habt ein tolles Wochenende!

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s