Krissy on Tour

New York -Teil II-

Weiter im Text 😉
Nach der ersten Nacht kann ich getrost sagen: Jap, New York ist laut. Sehr laut. Auch Nachts. Und ich habe eh einen sehr unruhigen Schlaf, auch hier schon. Ich hör es, wenn das Schaf gegenüber nicht einschlafen kann und höre den Pups ihres Lammes. Ehrlich wahr jetzt. Also, fast.
Jedenfalls: Wir waren ja noch in einer relativ ruhigen Gegend in NYC im Stadtteil Gramercy, eher im Osten der Insel. 2 Subway-Stationen zum Times Square, aber trotzdem nicht so zu 100% inmitten des Geschehens. Trotzdem bin ich ständig aufgewacht: Surrende Klimaanlage da (das Klischee stimmt wirklich, die Amis stehen auf Klimaanlagen. Überall sehr, sehr kalt!), Gehupe auf der Straße dort, zwischendrin noch sehr, sehr, sehr penetrante Sirenen von NYPD, Feuerwehr, Krankenwagen,… joa, so zog sich das dann auch die Woche hin und spätestens 2 Tage vorher kam nur noch von mir „Ich will schlaaaaafen“ 😉

So, jetzt wirklich weiter im Text 😉
Also, die Gesellschaft der Stadtrundfahren bietet wie gesagt verschiedene Touren an: Downtown, Uptown, Brooklyn, Bronx, kombinierte Tour von ca. 4 Stunden (die „normalen“ dauern so ca. 90 Minuten) und eine Nighttour. Für alle hatten wir Gutscheine vom Reiseveranstalter 😉 Also starteten wir heute mit der Uptown-Tour in den Tag (nachdem wir einen Coffee to go und einen Muffin gefrühstückt hatten…neiiiin, nicht in einem Starbucks – apropos, auch das Klischee stimmt: An jeder Ecke gibt es einen Starbucks!). Vorbei ging es am Central Park. Zumindest an ein paar kleinen Ecken, denn der Park ist wirklich, wirklich sehr groß.
IMG_5080
Weiter ging es nach Uptown, u.a. auch ins Viertel Harlem mit Blick nach Downtown, vorbei am berühmten Apollo-Theatre und dem Harlem Market
IMG_5088 IMG_5089IMG_5119
Auch am Museumsviertel von NYC ging es vorbei, auch an dem auffallenden Guggenheim-Museum und belebten Straßenlaternen 😉
IMG_5091IMG_5102
Und immer wieder diese beeindruckenden Hochhausschluchten und Häuserfassaden
IMG_5098 IMG_5101

Anschließend gingen wir zum Mc am Times Square für ne kleine Stärkung. Und deutsches Fastfood schmeckt definitiv besser als amerikanisches Fastfood. Kaum zu glauben, aber wirklich jetzt. Und naja, die Toiletten sind jetzt auch nicht so wirklich schön. Es gibt nur eine, teilweise auch nur eine für alle Männer und Frauen. Aber trotzdem sollte man diese Chance nutzen, denn öffentliche Toiletten in NYC sind wirklich schwer zu finden. Fast unmöglich würde ich sagen.
Es ging weiter zu einer weiteren Stadttour, nämlich der Bronx-Tour. Vorbei an…öhm…komischen Schuhschränken
IMG_5117 IMG_5124
Allerdings ist die Bronx-Tour relativ klein. Man sieht nicht sonderlich viel und der einzige Stop ist der am Yankee-Stadium.
IMG_5125IMG_5129
Und schaut mal hier: Das ist das größte Wohnhaus von ganz New York. Mit über TAUSEND Wohnungen. TAU-SEND (Haha, schaut mal… ihr habt ja eh keine Wahl :-))
IMG_5132

Nach der Tour ging es nochmal für einen kleinen Abstecher in den Central Park. Ich glaube, alleine um den durchzulaufen bräuchte man ne Woche Urlaub.
IMG_5133

Und dann gibt es was richtig tolles, nämlich die Staten Island Ferry. Wie der Name schon sagt ist das eine Fährverbindung zwischen Manhattan und Staten Island. Die Fähre ist kostenlos – also auch kostenlose Blicke auf dem Weg von Manhattan, vorbei an der Statue of Liberty 😉
Und wieder dominiert beim Anblick auf Manhattan das One World Trade Center. Und wieder einmal muss man ungläubig den Kopf schütteln, weil man einfach nicht glauben kann, was man dort sieht – die Skyline von Manhattan. Und kleine Böötchen daneben. Zumindest hat das den Anschein 😉
IMG_5144 IMG_5146 IMG_5152
Und eeeendlich: Da war sie! Die berühmteste aller Ladies – und auch gut besucht bei dem tollen Wetter – dazu noch Sonntags
IMG_5157

Wieder zurück auf Manhattan ging es schon langsam in die Dämmerung über. Na, wenn das nicht der perfekte Moment für Manhattan von oben ist. Schließlich ist die Megacity auch Nachts sehr beeindruckend. Es ging also auf das Dach des Rockefeller Centers – zu Top of the Rocks. Dank unseres New-York-Explorer Passes sogar ohne Warteschlange 😉 Wobei generell nicht viel los war zu dem Zeitpunkt. Da sind nämlich alle auf dem Empire State Building. Aber wir Füchse sind schon absichtlich zum Rockefeller Center, denn was ist die Skyline New Yorks schon, wenn man das Empire State Building nicht drauf hat?! Und was hat man nicht im Blickfeld, wenn man auf dem Empire State Building steht? Rischdiiiiisch 😉
Bei einem Besuch sämtlicher Sehenswürdigkeiten in NYC könnt ihr euch auf eines Verlassen: Strenge Kontrollen. Metalldetektoren und Handgepäckdurchleuchtung. Eigentlich wie am Flughafen. Aber auch das hatten wir immer zügig hinter uns. Wir fuhren also hoch und ich glaube, ich brauch nicht viel schreiben. Bilder sagen oftmals sehr viel mehr als Worte. Es war schlicht atemberaubend
IMG_5196 IMG_5201
IMG_5203 IMG_5209

…so gingen wir auch diesen Tag erschlagen von so vielen Ereignissen wieder ins Hotel und ab in die Falle.
Weiter geht’s dann später mit Teil 3 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s