mal nachgedacht, Ohrwurm of the week

Gewäsch zum Freitag

Okay, mehrere Tage Blogabstinenz führen dazu, dass ich meine Gedanken nicht aufschreiben kann. Demnach tummeln sie sich in meinem kranken Hirn, schwirren in einem psychopathischen Tanz umeinander rum, verschmelzen, wickeln sich verknotet zu einem Gedankenwollknäul zusammen. Dadurch entwickeln sich Konversationen wie diese hier:
Ich: „Hirn?“
Hirn: „Ja, Krissy?“
I: „Was isn los mit dir?“
H: „Pf, woher soll ich das wissen? Du hast mir den Mist hier eingebrockt!“
I: „Hm, doof das. Un nu?“
H: „Überleg und sotier erstmal. Mehr denken geht dank deinem blöden Wollknäulgeschwätz nicht. Und wenn du schon dabei bist: Entwirre mal deine komische Frisur. Sieht aus als ob das Wollknäul aus deinem Kopf kommmt.“
I: „Doofes Hirn“.
H: „Spieglein, Spieglein…“

Ach, doofes Gewäsch, ich sag’s ja. Ich bin total genervt von allem. Mehrere Dinge beschäftigen mich so mehr oder weniger. Eigentlich eher weniger. Es ist viel Kleinkram, der unwichtiger nicht sein könnte und natürlich das große „Unfair“-Thema.

Was mich tierisch nervt und so einen Fall habe ich gerade im…joa, was ist das eigentlich…Bekanntenkreis wäre zu viel. Mal-gesehen-Kreis? Hm…passt, also, im Mal-gesehen-Kreis: Anscheinend scheint (nennen wir die Person einfach mal Gunda) Gunda irgendwas nicht an meiner Art zu passen. Irgendwas stinkt ihr und ich meine auch, woher der Wind weht. Wenn dem so zu sein scheint, dann isses mir auch relativ egal, denn Gunda liegt mir jetzt nicht so sehr am Herzen, dass mich das interessieren würde. Jedoch stört mich an Menschen eine ganz große Eigenschaft und da ist es vollkommen egal, ob das jetzt meine Mama, mein Mann, die Nachbarsschildkröte (gut, bei der isses mir doch egal) oder jemand wie Gunda macht: Ignorieren! Ich HASSE es so dermaßen. Man kann mir die dollsten Beleidigungen an den Kopf schmeißen, man kann mir ins Gesicht sagen, was einen stört, man kann einfach sagen „Hey, ich mag dich nicht“…egal. Aber ignorieren…boaaah, da könnt ich an die Decke gehen. Das hat sowas erniedrigendes und niemand hat es verdient, komplett ignoriert zu werden. Das ist wie so ne unsichtbare Ohrfeige irgendwie. So nach dem Motto „Du bist es nicht mal wert, dass ich dich anschaue“. Öh, Hallo? Wo sind wir denn hier? Find ich unter aller Sau, zumal ich Gunda nicht mal direkt irgendwas getan habe. Das ist einfach keine Art und ich hoffe, dass sie mit Menschen in ihrem engeren Umfeld nicht auch so umgeht. Aber gut, ihr Ding. Ich finds halt einfach nur unterste Schublade, egal, was Gunda jetzt an mir stört.

Ach, heut is ja Freitag. Wir brauchen ja noch nen Ohrwurm. Oooh da hab ich was tolles diese Woche. Mhhhhhhm…. Und zwar bin ich die Woche total auf dem Musicaltrip (mal wieder). War auch die Woche mit meiner Mama wieder beim Zorro-Musical (oh how I loooove it!). Ich würde euch so gerne ein paar Ausschnitte daraus zeigen, nur leider ist online mal so gar nix zu finden 😦
Aber keine Angst, ich hab noch einen anderen super tollen Ohrwurm aus dem Musical ‚Tanz der Vampire‘ (übrigens live so gargargaaarnicht mein Fall, die Aufnahme ist dafür umso toller!). Es gibt so bestimmte Lieder, die bereiten einem von oben bis unten die pure Gänsehaut. Eins davon ist das Lied „Unstillbare Gier“ – diese Woche geschätzte 17 Mal gehört 😉 – siehe hier

Advertisements

3 thoughts on “Gewäsch zum Freitag”

  1. Ach Krissy, mach dir nichts draus. Hatte ich auch schon mal, von einem Tag auf den anderen hat eine Kollegin nicht mehr mit mir gesprochen und mich ignoriert. Das ist jetzt schon zwei Jahre her und ich weiß bis heute nicht, was genau ihr eigentlich nicht gepasst hat. Hab mehrmals das Gespräch gesucht, hat aber auch nichts genutzt.
    Manche Leute kommen halt mit sich selber nicht so richtig klar! Also ärgere dich nicht!

    1. Hey Perlchen,
      naja, im Grunde isses mir auch wurscht, was die fürn Problem hat. Nur die Tatsache, dass die das einfach so macht… ARGH! Könnt ich die Wände hochgehen. Baaaah!
      Naja, is halt so wie es ist 😉

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s