Leseratte

Buchtipp: Das Kind

Okay, ich geb es zu: Ich habe einen Lieblingsautor. Und im Gegensatz zu anderen Autoren sieht man zwar denselben Schreibstil, jedoch ähneln sich die Geschichten von ihm kaum. Ich habe schon von anderen Autoren mehrere Bücher gelesen und bei keinem hatte ich so einen Unterschied festgestellt zwischen den Büchern, wie bei ihm, mit Ausnahme von Stephen King. Es ist: Sebastian Fitzek.

Von ihm habe ich wie gesagt viele Bücher gelesen, aber keines hat mich so gefesselt, wie das hier: „Das Kind“.

Kurz zum Inhalt:
Der Strafverteidiger Stern trifft auf den 10-jährigen Simon, welcher durch eine Rückführung überzeugt davon ist, in seinem letzten Leben ein Mörder gewesen zu sein. Erschreckenderweise finden sie tatsächlich an der Stelle menschliche Überreste, die Simon als die Stelle bezeichnet, wo er den Mord begangen hat. Stern nimmt sich also dem Jungen an und als nun eine Videobotschaft auftaucht, in der sein vermeintlich verstorbener Sohn noch lebt, beginnt die Geschichte erst richtig: Sie führt in düstere und widerliche Abgründe und schlussendlich ist mal wieder, typisch Fitzek, nichts so, wie es scheint.

Ein unglaublich spannender Thriller. Und ganz typisch für Fitzek denkt man, man hat das Ende schon längst raus – und wieder passiert etwas, was die Vermutung kippt. 10 Minuten später hat man das Ende wieder – bis wieder etwas anderes passiert. Und kein anderer Autor hat es geschafft, dass mich die Spannung so gepackt hat. Bücher sind meist etwas langatmig, es passieren Dinge, die viel zu detailreich sind und nehmen so ein bisschen den Spannungsbogen aus dem Buch. Bei Fitzek-Büchern gibt es so etwas kaum. Es geht von jetzt auf gleich steil nach oben und bleibt da, aber so ganz oben, dass kaum mehr Spannung möglich ist 😉

Advertisements

1 thought on “Buchtipp: Das Kind”

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s