Ein paar Tipps, sonstige Organisation

Und wo wird geflittert?

So, während wir die mexikanische Sonne genießen, habe ich hier passend zum Thema mal was geschrieben (Nee Mädels, ich blogge nicht während der Flitterwochen. Alles schön vorbereitet und getimed für euch. Seht ihr: Ihr kriegt mich nie los 🙂 )

Also, es kommt natürlich immer auf die Vorlieben von euch an. Blöd isses natürlich dann, wenn der eine Partner Action will und der andere Strandgammelei.

Wir waren ja im August 2011  in Thailand und hatten 10 Tage pures Strandgegammel. Und das wurd dann echt mega langweilg für uns. Vor Ort haben wir uns dann einen kleinen Roller gemietet, mit dem wir dann noch ein bisschen rumgegurkt sind. Aber da stand eigentlich fest für uns: Neeee, keinen puren Strandaalurlaub mehr.

Wir haben echt lange überlegt und hatten so viele Ziele im Auge, aber so nach und nach haben wir alle ausgeschlossen: Australien/Neuseeland: zu teuer (oh Gott, und wieee!) – Europa: nicht so wirklich dolle im April – Asien: Hm, nich so unsere Welt und Thailand hatten wir schon, wir wollten was anderes sehen. – Tour durch die USA: Auch nich so das Wahre. – Malediven/Seychellen: Vieeel zu teuer, wenn auch schön. Aber auch der pure Strandurlaub. – Karibik: Joa, nicht schlecht…. Und da fing es an: Wir wollten nämlich schon ein bisschen Erholung und Zweisamkeit, aber auch nicht nur den puren Strandurlaub.

Und schon fanden wir das perfekte Ziel: Die  Halbinsel Yucatán in Mexico! Super viel zu sehen: Maya-Stätten, Mangrovenwälder, Cenoten,…und ein traumhafter Strand. Im Reisebüro haben wir das perfekte Programm für uns gebucht: Eine vorgegebene Rundreise mittels Mietwagen (wir HASSEN Reisebusse!!!) und gebuchten Hotelübernachtungen und dann noch 1 Woche in einem süßen kleinen Hotel am Strand. Perfekter geht’s nicht 😉

Für uns ist es nicht nur wegen der tollen Landschaft, den vielen Sehenswürdigkeiten und dem schönen Strand perfekt, sondern auch deswegen: Wir kümmern uns um NICHTS. Wir müssen nicht schauen, was es in der Umgebung gibt und was wir noch so sehen könnten. Sondern wir fliegen nach Cancun, steigen aus, steigen in Mietwagen und starten unsere Tour zu den vorgegebenen Hotels. Perfekt! Weil ganz ehrlich: Ich hätte gerade echt NULL NERVEN für irgendne Rumsucherei. Ich bin sowieso schon total plemplem was die Hochzeit angeht und bin gerade die perfekte Mischung aus einer Hochschwangeren Hyperzicke, einem Mädchen in der absoluten Trotzphase, gepaart mit einem Teenie in der Pubertät (nur die fette Akne von damals ist weg, was ich nur begrüßen kann).

Übrigens: Leute, das Argument bei den Malediven „Was soll ich da den ganzen Tag machen? Is doch voll langweilig“, dat zieht nich wirklich. Habt ihr nix zu tun, so ganz frisch verheiratet, hm? 😉

Advertisements

6 thoughts on “Und wo wird geflittert?”

  1. Hallo!! Ich hab deinen Blog Gestern Abend gefunden und seitdem schon einiges gelesen und einiges hat mich auch schon etwas beruhigt. 😀 Ich heirate nämlich im August (22.08. Standesamt, 24.08. kirchlich) und der Blog kommt wie gerufen. 😀 Lustig finde ich dass ihr auch in Mexiko wart. Wollen Ende Oktober auch hin, haben auch schon „reserviert“ im Reiusebüro (buchen ging noch nicht). Machen aber dort keine Rundreise sondern wollen dort im Hotel bleiben und von da aus Ausflüge machen. Kannst du es denn empfehlen dort? Und wie war das mit der Sicherheit so? wenn man die Reisehinweise vom Auswärtigen Amt liest kann einem ja echt mulmig werden, aber mehrere Kollegen/Freunde sind in den letzt 2-3 Jahren dort gewesen und alle waren total begeistert.
    Alles Gute auch von mir nochmal zur Hochzeit, ist ja noch nicht so ewig her. 🙂

    1. Hi Nina,
      erstmal vielen Dank für die Glückwünsche 😉
      Wohin genau würdet ihr denn fahren nach Mexiko? Wir waren ja auf der Halbinsel Yucatan. Ich vermute mal (falls es Yucatan bei euch ist), dass ihr irgendwo am Strand an der Ostküste seid, oder?

      1. Hi Krissy,

        ja wir fahren dann auch nach Yucatan, nach Playa del Carmen um genau zu sein. 🙂 da soll ja wenigstens abends auch noch ein bisschen was los sein. 🙂

        Warst du da auch und soweit, vor allem sicherheitstechnisch, zufrieden? ^^ (wenn jeder dem man erzählt dass man nach Mexiko plötzlich mit Schießereien usw anfängt..naja, ne. Andererseits, ich arbeite in Duisburg, viel gefährlicher als in manchen Ecken da kann es auch nicht mehr sein, hahaha..)

      2. Hi Nina,

        ooooh ja – Playa del Carmen ist toll. Und das Meer ist soooo türkisfarben. Du wirst es lieben, glaub mir!
        Allerdings ist Yucatan so wundervoll und es gibt so viel zu sehen, dass ich euch vorher ne Rundreise empfehlen würde. Wir hatten ja alles auf eigene Faust gemacht mit einem eigenen Mietwagen (wobei das natürlich und alle Hotels auf der Rundreise schon gebucht waren). Gibt ja auch Möglichkeiten von nem kleinen Reisebus etc. – nur wir hassen sowas und daher kam das nicht infrage 😉
        Von Playa del Carmen aus habt ihr jetzt natürlich nur bedingte Möglichkeiten, da viele Sachen eben im Landesinneren oder an der Westküste sind. Was man absolut gesehen haben muss: Die Pyramiden Tulum (direkt an der Ostküste, ca. 1h von Playa del Carmen entfernt), Chichen Itza (diese ganz berühmte Pyramide, ca. 2h Fahrt westlich von PdC) und Uxmal (die höchste Pyramide, schätze mal ca. 3-4h Fahrt westlich von PdC). Geheimtipps hätte ich mehr als genug für dich, gerade bei Uxmal gibt es ein Stück weiter die Stätte Mayapan, die nicht mal annähernd so überlaufen sind wie die 3 genannten (die sind echt übel). Bei Uxmal gibt es auch noch die Höhlen von Loltun, auch absolut sehenswert.
        Bei Chichen Itza gibt es auch 2 ganz berühmte Cenoten, die müssen auch sein (zumindest eine davon 🙂 ).

        Gerade von den „Touristädten“ aus gehen eigentlich immer Tagestouren in großen Reisebussen weg. Von daher werdet ihr diese ganz berühmten Dinger (siehe oben) auf jeden Fall auch ohne eigene Rundreise machen können. Nur wie gesagt: Ich finde, dass gerade bei diesen Stätten der „Zauber“ genommen wird. Es ist alles überfüllt, voll von irgendwelchen Verkäufern,… da gibt es ganz andere tolle Dinge im Landesinneren, die man in Ruhe entdecken kann.

        Ansonsten würde ich dir speziell bei einer Rundreise noch Merida empfehlen (im Nordosten von Yucatan), die Mayastätte Edzna (ist in der „Nähe“ der Stätte Chichen Itza) Celestun (Fischerdorf an der Ostküste mit Mangroven und Flamingos) und Campeche (auch eine süße Stadt an der Westküste). Und was man halt mit den Reisegruppen nicht sieht: Wir sind mit unserem Mietwagen quer durch die Pampa gefahren und haben da das wahre Yucatan gesehen (dort, wo du mit Englisch null weiterkommst 😉 ), was auch deine Frage zur Sicherheit beantwortet: Wir wurden weder entführt, noch in Drogenkriege verwickelt und schon gar nicht erschossen 😉 Ich würde mal sagen, dass Yucatan nicht unbedingt gefährlicher ist als anderswo. Klar, wenn du jetzt mit nem fetten Hummer rumfährst und dabei dein iPad raushängst, dann fällt du schon auf 😉 Aber sonst: Kein Problem. Bei den Tourischauplätzen sollte man natürlich auf Taschendiebe etc. aufpassen, aber das solltest du am Eiffelturm auch 😉

        Diese richtig üblen Gegenden sind eher an der Grenze zur USA oder Mexiko-Stadt. Aber Yucatan ist jetzt nicht sooo übel. Haben uns nicht unsicherer gefühlt als beispielsweise in Thailand. Nachts fand ich es in Paris unheimlicher 🙂

        Detailliertere Tipps geb ich dir auch gerne, wenn du möchtest! Wie gesagt: Ich würde auf jeden Fall vorher eine Rundreise machen. Der Strand von Playa del Carmen ist zwar echt ein Traum – aber es gibt gerade in Yucatan soooooo viel zu entdecken!

  2. Hi Krissy,

    sorry, kam die letzten 2 Tage irgendwie nicht zum antworten, habe mich aber sehr über deine ausführlichliche Antwort gefreut ^^

    Das klingt alles echt so super, hach, da freut man sich schon richtig (obwohl ich mich erst so richtig freuen kann, wenn das dann wirklich alles gebucht ist. Ging ja noch nicht.). Ich glaub auch dass man bei einer Rundreise noch viel mehr sieht. Eine Kollegin/Freundin von mir hat das auch gemacht, vor 2 oder 3 Jahren, allerdings mit dem Reisebus. (Bus find ich aber auch nicht so dolle, naja für so ein paar Tagesausflüge geht’s wohl…) Aber mit dem Mietwagen weiß ich ehrlich gesagt nicht ob ich mich das da auch trauen würde. Hatte ursprünglich vor, Florida und Mexiko zu kombinieren und dann in Florida ne kleine Rundreise zu machen (ca. 1 Woche) und dann ne Wohe oder 10 Tage nach Mexiko für Strandurlaub zu fliegen. Aber sowas hat sich als schwierig erwiesen, da geeignete Flüge etc zu finden war nicht so einfach. Haben uns dann überlegt das lieber zu splitten und in ein oder 2 Jahren 10-14 Tage nach Florida zu fliegen, da sieht man dann jeweils von beidem mehr. Dazu kommt noch dass wir jetzt dringend dann einen recht entspannten Urlaub machen wollten und auf keinen Fall zuviel Stress haben wollen. ^^ Von daher werden wir voraussichtlich bei dem Strandurlaub mit einigen Ausflügen bleiben. Wenn es einem dann gut gefällt, wovon ich jetzt mal ausgehe, kann man ja in einigen Jahren (und wenn es erst zur Silberhochzeit ist, hahaha) nochmal hin und dann eine kleine Rundreise mit hinzunehmen, evtl. lesen sich dann die Sicherheitshinweise auch besser. 😀

    Wie sieht das denn aus, wart ihr auch mal in Cancun selbst? Kann man sich da wohl ohne Reisegruppe hinwagen? Da sollen ja recht viele Geschäfte usw. sein. 😀

    LG

    1. Hi Nina,

      also, ich würde ganz ehrlich dazu tendieren, dass ihr die Urlaube splittet. Es gibt wirklich soooo viel zu sehen (bestimmt bei beidem). Klar, so ein paar Tagestouren sind natürlich auch mit Strandurlaub drin 😉 Für uns wäre das aber definitiv nix gewesen mit den ganzen anderen Touris im Bus. Die haben uns schon bei den ganzen Sehenswürdigkeiten gereicht 🙂
      Ich würde dir echt sehr gerne mal die Angst nehmen, was die Rundreise mit nem Mietwagen angeht. Das ist wirklich (wirklich wirklich wirklich) üüüüberhaupt kein Problem. Ich hatte auch Bedenken, ganz ehrlich. Aber wir sind mit Landkarte und unserem Chevrolet quer durch Yucatan ohne jegliche Probleme gefahren. Ist echt so gaaaaaaaarkein Problem, versproooochen!

      In Cancun sind wir nur gelandet und waren da für eine Nacht, da kann ich leider nix zu sagen. Wobei Cancun ja doch eher als „Ami-Stadt“ bekannt ist mit vielen Casinos etc. Also kein Vergleich zu Playa del Carmen. Und die Geschäfte hast du in PdC auf alle Fälle auch 😉

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s