Erfahrungen

Alles sehr surreal…

Bevor ich den Post beginne bitte erstmal ne Runde Mitleid: Jaaaa, ich bin nämlich total krank und das ist sooo ätzend. Also, alle: 3….2…..1….ooooooooooohhhhh. Bitte, Danke. So weiter gehts:

Surreal ist wohl die passendste Antwort, wie man sich ca. 1,5 Wochen vor der Hochzeit fühlt: Alles ist total surreal. Das ist aber irgendwie auch so ein  bisschen die Gewohnheit glaube ich. Die ganze Zeit (ganze 1,5 Jahre) hat man ja eigentlich nur auf was hingearbeitet, was noch soooo weit weg war. Und auf einmal steht der große Tag vor der Tür und man glaubt  kaum, dass man grad voll auf die Ziellinie losmarschiert. Ist echt ziemlich krass, wenn man so darüber nachdenkt.

Umso mehr man nachdenkt, umso mehr verliert man sich im Reich der Tausend Kleinigkeiten: Ah, stimmt Milch brauchen wir noch. Genau, und mit dem Getränkelieferant muss noch genau alles abgeklärt werden. Und ah, genau: Wann kommt die Torte? Apropos Torte, haben wir Tortenheber und Messer? Und nen Servierwagen zum Reinfahren? Und wer fährt die rein? Und haben wir dazu Musik? Und wie schneiden wir die an? Und wo? … und das war jetzt NUR das Beispiel der Torte. Da gibt’s noch viele, viele andere Themen 😉 Prinzipiell ist es jetzt so: Alles, was man schön mit der Begründung ‚Aaaah, das hat doch noch Zeiiiit‘ aufgeschoben hat, muss jetzt geklärt werden. Und man ahnt kaum, wieviele Kleinigkeiten da doch noch anfallen. Das geht fängt beim Kinderspielzeug an, geht über die Frage, ob genug Aschenbecher da sind bis hin zu ‚Hoffentlich bekommt die Band keinen Dünnpfiff am Abend vorher‘. Wahnsinn. Aber da muss man sich immer wieder das altbekannte Mantra aufrufen ‚Aaaaalles wird gut. Wuuuuusaaaaa‘. Wobei, eigentlich brauche ich das kaum. Denn paradoxerweise ist es so, dass ich mir immer weniger Sorgen mache, je näher der Tag kommt. Das wird schon alles werden. Und wenn nicht, dann gibt’s halt nen Spontan-Plan-B. Wird schon. Ich freu mich jedenfalls trotz allem Stress, der vor allem die letzte Woche noch so aufkam (mehr so persönlicher Natur, aber auch nicht mit Schatzi, sondern mehr so Family Drumherum), seeeehr auf die Hochzeit und kann gar nicht glauben, dass der große Tag nur noch ein paar Tage entfernt ist.

Whohoooooooooo!

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s