Ein paar Tipps, sonstige Organisation

Prioritätensetzung

Auch hier ein Vorwort (hey, das gewöhne ich mir jetzt mal an. Ist ja bei den Büchern auch immer so. Wirkt vielleicht seriöser oder so…wobei der seriöse Eindruck ja eh nach den ersten Absätzen wieder verflogen ist…ähm ja, wo war ich… genau!): Das betrifft MEINE Erfahrungen und MEINE Meinung und MEINE Priroritätensetzung der Hochzeitsplanung und sollte nicht unbedingt auf alle Hochzeiten umgesetzt werden (wobei, kann schon. Aber dann sagt bitte mal Bescheid, damit ich mich doch als Hochzeitsplanerin selbständig machen kann und endlich mal ein bisschen Geld reinbringe). Aber ich glaub das mit dem Vorwort lass ich doch. Ihr seid ja schon groß, ne? 🙂

Also, der Punkt ist einfach der: Es gibt viele, viele verschiedene Hochzeiten und noch verschiedenere Prioritätensetzungen. Der eine legt wert auf ein teures Designerkleid (wobei, da hab ich auch so manche Roben gesehen, uääärks… aber gut, Geschmack ist ja ein Glück seeehr verschieden so manchmal), der andere auf eine super Location, der andere wiederum hat seinen Fokus auf gutem Essen, der andere bei guter Musik, der andere steckt 5 Monate Vorbereitung alleine in die Deko,… also ihr merkt, da kommt man vom Hundersten ins Tausendste.
Es ist immer noch wichtig, dass ihr bei der Hochzeit komplett euer eigenes Ding macht. Allerdings sollte man die Zufriedenheit der Gäste nicht außer Acht lassen. Denn das Geheimrezept einer tollen Hochzeit ist leider nicht das, dass Hauptsache alles so ist, wie es das Brautpaar will. Also, mathematisch gesehen heißt die Formel: Glückliche Gäste + super Stimmung der Gäste = super Hochzeit. Und mal krass gesagt: Keine Sau erinnert sich mehr an die Tischdeko der Hochzeit 😉 Was im Kopf bleibt ist der Gesamteindruck, sprich: Gutes Essen, gute Musik, gute Stimmung. Das heißt nicht, dass ihr ein paar Äste und ein paar getrocknete Köttel aufn Tisch schmeißt und gut ist (außer euch gefällt’s natürlich 🙂 ). Aber hängt euch nicht an Kleinigkeiten auf. Ich mein, klar, Kleinigkeiten können oftmals vieles erleichtern und schön machen. Aber stresst euch nicht zu sehr damit. Im Grunde ist es wurschtegal, ob das Gästebuch jetzt eine Organza- oder eine Satinschleife hat. Ich weiß, gerade für uns Mädels ist die Hochzeit ganz besonders wichtig und jede Kleinigkeit sollte perfekt sein. Aber gerade diese Kleinigkeiten sind es, die oftmals diesen Stress ausmachen. Ich würde die Mühen immer wieder auch darauf setzen, dass die Gäste einen schönen Abend haben. Zwar nicht NUR, das ist klar. Aber wie gesagt: Mathematische Gästeformel und so 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s