Ein paar Tipps, Locations und andere Räumlichkeiten

Die Qual der Wahl der Locations

Ja, das ist wirklich teilweise ein ganz schönes Dilemma und kann in ganz schönem Stress ausarten. Meine Empfehlung ist daher gleich eine der wichtigsten, die man während der gesamten Hochzeitsorganisation lernt und die ich niemals, niemals anders machen würde: Fangt so früh wie möglich mit allem an. Und hier vor allem bei der Locationauswahl. Ihr müsst es nämlich so sehen: Ihr seid definitiv nicht das einzigste Paar in der Umgebung, das heiratet. Da gibt’s noch viele viele andere (die teilweise nicht mal aus der Umgebung kommen), die sich ebenfalls eine genauso tolle Location vorstellen. Dementsprechend ist so manchmal der Run auf eine beliebte Location. Gerade bei Locatoins mit besonders romantischer Atmosphäre ist das sehr oft der Fall. Das kann das uns bekannte Märchenschloss sein, eine tolle Location am See, eine bekannte Villa,… da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Und genau diese Locations sind oftmals weit über ein Jahr im Voraus ausgebucht und dann steht das Paar, dass 9 Monate vor der Hochzeit mal so langsam nach der Location schaut eben da wie der Ochs vorm Berg und weiß nicht, wo es nun feiern soll. Ich selbst habe knapp 1,5 Jahre vor der Hochzeit schon ein paar Absagen bekommen. Und das für den wirklich nicht allzu populären April als Hochzeitsmonat. Ich mag gar nicht wissen, wie es da in den Haupthochzeitsmonaten (neue Wortneuschöpfung, höhö!) aussieht. Daher ist das eigentlich der Haupttipp, den ich euch ganz doll ans Herz legen möchte.

Ansonsten ist das mit der Location natürlich zum ersten eine Budgetfrage und zum anderen auch die: Was stellen wir uns vor? Da ist von der Gemeindehalle mit kompletter Selbstorganisation über ein Hotel mit Gästeunterkunft bis hin zum Rundumsorglospaket auf dem Märchenschloss alles dabei – auch preislich. Ich finde vor allem, dass die Location immer zum Rahmen passen sollte. Die dollste Gästeliste, das schönste Kleid und die romatischste Stimmung sind in ner Turnhalle einfach mega deplaziert. Wir haben immer Wert auf ein gewisses Ambiente gelegt und waren auch bereit, dafür ein bisschen was in die Hand zu nehmen. Natürlich auch alles im Rahmen des Budgets. Das Märchenschloss war von uns von vornherein kein Thema. Ihr habts ja eventuell schon ein bisschen rauslesen können: Wir sind einfach nicht diese typischen Schnulzenromantiker 😉 Daher wollten wir eine Location, die wir in erster Linie für uns und natürlich auch für die Gästeanzahl für perfekt erachten. Hier sollte bei der Auswahl vor allem auch darauf geschaut werden, ob sie barrierefrei ist, wenn das nötig sein sollte für die Gäste.
Für uns stand fest, dass ein gewisses Maß an Selbstorganisation (sprich: Deko, Getränke, Catering) kein Problem darstellt. Das kannten wir so von anderen Hochzeiten und das sollte soweit okay sein. Wir haben uns schlussendlich für eine ganz besondere Location entschieden, die alles verbindet (blöderweise auch die hohen Kosten… das hätte ja auch nicht so wirklich sein müssen 😉 ) und bei der auch etwas Selbstorganisation nötig ist. Wichtig ist aber, dass das für das Paar ansich auch okay ist. Es bringt auch nix, wenn zwar ne Location mit Organisation da ist, das Paar aber einfach kein Händchen dafür hat oder es auch einfach zeitlich nicht hinhaut, z.B. wenn man erstr am Vormittag der Hochzeit in die Location kann und solche Späßchen.

Daher: Wählt die Location mit Bedacht und schreibt euch für euch mal auf, was genau euch wichtig ist. Das kann sein: Klimaanlage, keine Sperrstunde, Korkgeld nötig?,… Ganz wichtige Punkte. Aber vor allem: Verlasst euch auch ein bisschen auf euer Bauchgefühl. Denn bei uns wollte auch das Hirn erst sagen, dass die Miete vieeel zu teuer ist. Der Bauch und das Herz sagten aber: Genau, diese Location oder gar keine!

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s